Markt der Profile

Da die Wahl eines Oberstufenprofils, in dem die Schülerinnen und Schüler ihr Abitur ablegen werden, keine leichte Entscheidung darstellt, wird sie am THG langfristig und sorgfältig vorbereitet.

Um auf alle individuellen Fragen und Sorgen eingehen zu können, findet jedes Jahr Ende Januar oder Anfang Februar der sogenannte Markt der Profile statt. An diesem Nachmittag sind Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte eingeladen, um sich über die fünf am THG angebotenen Profile genauer zu informieren. In verschiedenen Räumen werden die Fächer, die als Kurse auf erhöhtem Niveau angeboten werden, detailliert vorgestellt und von „alten“ Hasen, die zumeist gerade den Kurs in der Q1 oder Q2 unterrichten, alle Fragen beantwortet, die den Besuchern auf der Seele brennen. Damit man sich über mehrere Fächer informieren kann, finden diese Präsentationen in vier verschiedenen Zeitblöcken hinter einander wiederholt statt. Dadurch können sich alle Besucher eine für sie infrage kommende Fächerkombination aus vier Fächern zusammenstellen, über die sie sich ausgiebig informieren können.

Im Anschluss daran werden alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Eltern von der Oberstufenkoordinatorin in die Aula gebeten, um auch die rechtlichen Regelungen und verpflichtend zu belegenden Fächer und Kurse, Gesamtstundenzahlen und notwendig zu erbringenden Leistungen kennenzulernen.

In den darauffolgenden vier bis sechs Wochen haben alle zudem die Gelegenheit, sich Einzelgesprächstermine bei der Koordinatorin geben zu lassen, um ganz individuelle Fragen und Probleme zu besprechen.

Vor den Osterferien – etwa Anfang April - erfolgt dann die verbindliche Wahl der Profile. Zu diesem Zweck hat jede der fünf zehnten Klassen einen gesonderten Termin in der 9./10. Stunde.

 

Eine Beschreibung der am THG angebotenen Profile finden Sie im Downloadbereich unter dem Punkt Markt der Profile.