Beitragsseiten

 

THG siegt beim AkkuRacer-Rennen (10.06.2017)

Mit der Kraft des Akkuschraubers: Spektakuläres Rennen am Nordkopf

In selbstgebauten Kettcars und Seifenkisten, die mit Hilfe eines Akkuschraubers betrieben wurden, gingen am Samstag, den 10.06.2017, neun Teams vor dem Phaeno an den Start. Das AkkuRacer-Rennen wurde von Ostfalia und Stadt organisiert.

 

Da blieben Passanten neugierig stehen: Am Samstag fand das sogenannte AkkuRacer-Rennen auf dem Phaeno-Vorplatz statt. Neun Teams von Wolfsburger Schulen und Technischem Hilfswerk hatten in den letzten Monaten Kettcars gebaut, die mit Hilfe eines Akkuschraubers angetrieben werden.

Sie traten in mehreren Disziplinen gegeneinander an. Im ersten Rennen auf einer 80 Meter langen Strecke vor dem Phaeno ging es um Geschwindigkeit, dann folgte ein Slalom-Rennen und am Ende die Königsdisziplin, der Langstreckenlauf. „Neben den unterschiedlichen Läufen wurden aber auch Design, Teampräsentation und Technikfeinheiten bewertet“, so Professor Robin Vanhaelst von der Ostfalia, der die Veranstaltung mit organisierte.

 

p 2017 06 akku1

Tolle Gefährte: Schüler entwickelten Fahrzeuge, die mit Hilfe eines Akkuschraubers betrieben werden.

 

Ein Getriebe und ein Gaspedal mussten die Schüler bauen

Ein Schuljahr lang hatten die Jugendlichen Zeit, mit Hilfe von Studierenden und Lehrern ein Kettcar zu entwickeln und zu bauen. „Es musste sowohl ein kleines Getriebe als auch ein Gaspedal gebaut und installiert werden“, so Vanhaelst. Das THW war in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei.

Beim Geschwindigkeitsrennen belegte Fahrer Fabian Hahn in der blauen Seifenkiste den vierten Rang. „Damit bin ich schon ganz zufrieden“, erklärte der 15-Jährige.

Am Ende siegte das Team des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Den Beschleunigungslauf gewann die Neue Schule, den Parcours das THG, das Langstreckenrennen das Ratsgymnasium, Preise für Technik&Design gingen an das THW, für Präsentation wurde das Ratsgymnasium ausgezeichnet und den Sonderpokal gewann die Leonaro-Da-Vinci-Schule.

 

p 2017 06 akku2

Da staunten die Zuschauer: Vor dem Phaeno fand am Samstag das AccuRacer-Rennen statt.  Joey H. (rechts) vom THG-Team (Nr. 4) im Einsatz.

 

Text und Fotos: Wolfsburger Allgemeine Zeitung vom 12.06.2017