Kunst

 

Nichts bleibt gleich“ (Olafur Eliasson).

Wir begreifen Veränderung als Chance und ermutigen alle an Unterricht Beteiligten, sich auf sich selbst, die Anderen und auf Kunst einzulassen, um gemeinsam daran zu wachsen. Dabei stehen die ganzheitliche Förderung und Bildung der Persönlichkeit durch und mit Kunst(-unterricht) an erster Stelle. Ebenso gilt es, einen Gemeinschaftssinn zu schaffen, auf der Grundlage der Tatsache, dass wir uns alle voneinander unterscheiden.

 

Unter Kunst verstehen wir dabei nicht nur Werke Alter Meister, sondern auch die Auseinandersetzung mit modernen und zeitgenössischen Entwicklungen in Kunst, Architektur, Mode, Film, Medien-, Pop- und Alltagskultur.

Die Basis dazu bildet ein thematisch und methodisch abwechslungsreiches Curriculum, das den Schülerinnen und Schülern von der 5. Klasse an nicht nur elementare fachliche Kenntnisse, sondern auch Freude am eigenen Gestalten und zunehmenden Genuss am besseren Verstehen von Kunst vermittelt, wobei das Sammeln ästhetischer Erfahrungen und das Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Materialien zentral sind. Besonders Interessierte können ihre Vorlieben in den Jahrgängen 7-9 in weiterführenden Wahlpflichtkursen vertiefen.

Der Kursunterricht der Qualifikationsphase, in dem die theoretische Auseinandersetzung einen zunehmend größeren Raum einnimmt, zeichnet sich nicht nur durch zweisemestrige Grundkurse, sondern wesentlich durch das Angebot von viersemestrigen Schwerpunktkursen, die zum Zentralabitur führen, sowie durch thematisch variierende, fächerübergreifend konzipierte Seminarfächer aus, in denen eine Facharbeit mit produktionsorientiertem Schwerpunkt angefertigt werden kann.

Arbeitsgemeinschaften und Workshops im Rahmen von Projektwochen sowie Kooperationen mit dem Kunstverein Wolfsburg und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig eröffnen, neben internen Wechselausstellungen, Möglichkeiten, zu experimentieren und sich über den Fachunterricht hinaus bildnerisch auszudrücken.

Exkursionen zu ausgewählten Orten und Institutionen, die die Begegnung mit Originalen ermöglichen, erweitern den Kunstunterricht. Hierbei liegt das Kunstmuseum Wolfsburg in luxuriöser, zu Fuß erreichbarer Nähe.

Die tageslichthellen, mit Beamer und Smartboard ausgestatteten Fachräume werden durch einen Werkcontainer mit einem für Ton geeigneten Brennofen und Maschinen zur Holzbearbeitung ergänzt.

Die Fachgruppe Kunst, März 2015

 

Links:

Bewertungskriterien für das Fach Kunst