Beitragsseiten

Jetzt wird geackert - GemüseackerdemieMhre

In der AG "Gemüseackerdemie" und neu auch im WPK Theos Acker bauen wir auf der Streuobstwiese hinter der Schule Gemüse an. Wir verkaufen es an die Schulgemeinschaft, verwenden es im WPK Ökotrophologie oder in der Mensa. Bei der Einrichtung des Ackers wurden wir vom Verein Ackerdemia e.V. aus Potsdam begleitet. Außerdem unterstützen uns unser Förderverein VdEuF und viele Wolfsburger Firmen. Seit 2016 beziehen wir unsere Setzlinge von der Gärtnerei Wendengarten in Zasenbeck.

Der BUND, die Arbeitsgemeinschaft Streuobstwiesen und die Stadt in Wolfsburg kümmern sich mit uns auch um die Pflege der Streuobstwiese.

Presseartikel

Apfelernte und Saftpressen: Die Ackersaison 2018 auf Theos Acker geht zu Ende.

Am 24.9.18 trafen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern zum Ernteabschluss auf Theos Acker. Der WPK Ökotrophologie und weitere Helfer hatten Kuchen gebacken und die Acker-AG die Handpresse aufgebaut und den Garten vorbereitet. Gemeinsam wurden nun die restlichen Bäume abgeerntet und ein Teil der Äpfel zu Saft gepresst. Wirklich köstlich!

Das restliche Obst, auch das, was die AG schon in der Vorwoche geerntet hatte, brachten wir am Ende der WOche zum mobilen Mosterei "Apfelkönig", die in Fallersleben Station machte: 360 kg Äpfel wurden dort zu 240 l Apfelsaft gepresst. Nach den Herbstferien sind die 5-Liter Behälter bei Theos Firma und der Acker-AG zu erwerben. Schnell sein! Die Nachfrage ist groß. zum Presseartikel

Apfelfest 2018:HP Apfel 18

Saftpressen bei der mobilen Mosterei "Apfelkönig" 2018:HP Saft 18

Es wächst und gedeiht: Einblicke in die Acker-Arbeit des WPK, Juni 2018

AckerWPK18 1 AckerWPK18 2 AckerWPK18 5AckerWPK18 3 AckerWPK18 4

Neu - Ackern jetzt auch im WPK

So ein Acker ist viel Arbeit, bietet aber auch eine Menge zu lernen. Und so bieten wir seit Februar neben der AG auch einen WPK Theos Acker an. Erwerb von Kenntnissen über Landwirtschaft und Boden, Geduld, Teamarbeit, gute Planung, Recherche zu unbekannten Themen - und das alles mit praktischer Umsetzung, das ist Unterricht, wie er für einen WPK wünschenswert ist. Und auch dem Acker tut die Arbeit der kräftigen 9.-Klässler gut, denn das Umgraben des Lehmbodens ist nicht ohne!

AckerWPK1 AckerWPK2

Der Acker im Winterschlaf - Februar 2018

AckerSchnee1 AckerSchnee2

Ernteabschlus 2017: Apfelfest auf Theos Acker

Am 17.10.17 lud die Acker-AG zum Apfelfest ein und viele Gäste kamen. Dank trockenem Herbstwetter und fleißigen Kuchenbäckern (Danke, liebe Kollegen!) genossen alle die entspannte Zeit und konnten einen Einblick in die Arbeit der Acker-AG in dieser Saison gewinnen. Mit der Handpresse legten sich die Kinder mächtig ins Zeug und nach wenigen Minuten konnte der frisch gepresste Apfelsaft probiert werden. Lecker !! Zusätzlich vergnügten sich die Schüler auf der Slackline und beim Hufeisen werfen auf der Streuobstwiese.

Übrigens: Noch sind einige Arbeiten auf dem Acker zu erledigen. Wer spontan noch Lust hat, die Acker-AG zu unterstützen, kann Montag um 14 Uhr gleich damit anfangen. zum Presseartikel

IMG 2757  IMG 8356

IMG 8332  IMG 8348  IMG 8380

  IMG 8340  IMG 8329  IMG 8445

   IMG 8368  IMG 8381

 

Sommer 2017

Im Frühjahr haben wir es mal mit der Aussaat von Bohnen und ErbsBohnenen versucht. Außerdem hat Jonas unseren Kräutergarten neu beschriftet. Danke!

 

 

Kraeuter

Sept. '16: Erntesaison nach den Sommerferien

Nach der Ernte von Kürbissen, Zucchini, Tomaten, Zwiebeln, rote Beete, diversen Kräutern und natürlich Mangold haben wir auch die Apfelernte abgeschlossen. Aus 350 kg Äpfeln konnten wir bei der mobilen Ostpresse in Fallersleben 240 l Saft pressen. Vielen Dank an Miriam und ihre Mutter, die hier tatkräftig geholfen haben !! Am 20.10. haben wir nun schon das zweite Apfelfest gefeiert und Saft von Hand gepresst. Eltern Schüler und Lehrer genossen den herbstlichen Acker.Ag an der Presse2

Wiese mit Kuchen auf der Wiese an der Presse

Saft 2 Kuchen Kostprobe

 

An der mobilen Apfelpresse:Apfelernte2016

Mai '16: Die neue Ackersaison läuft: Theos Acker ist frisch bepflanzt

Seit Mitte Mai wird wieder kräftig geackert: Hacken, neue Wege anlegen und vor allem die Setzlinge und die Pflanzen aus dem selbstgebauten Frühbeet und "Pflanzregal" einpflanzen und gießen.

IMAG1089 Kopie Theos Acker mit Bodenfrost Anfang Mai 2016.

Gesät und gepflanzt haben wir in diesem Jahr Kohlrabi, Salat, Kartoffeln, Mangold, Zwieblen, Frühlingszwiebeln, Erdmandeln (!), Kürbis, Zucchini, Tomaten sowie Himbeeren, Erdbeeren, verschiedene Kräuter und ein paar Blumen. Schaut es euch mal an!

IMAG1247 KopieIMAG1249 Kopie

Sogar Fossilien aus dem Jura (Erdmittelalter) haben wir gefunden ! Hier war mal Meeresboden, wie man an den Tieren sieht.

IMAG1250 KopieIMAG1252 Kopie

Gelungener Saisonabschluss auf unserem Schulacker am 15.10.15 mit selbstgepresstem Apfelsaft, zahlreichen Gästen, Spezialführungen der "Gemüsebauern" zu Ackerthemen und guter Laune trotz feuchtem Wetter

Erntefest 2015 1Erntefest 2015 4Erntefest 2015 9

Erntefest 2015 3Erntefest 2015 12Erntefest 2015 14

Fotos: K.Gaus

Bei der Pflege und Ernte in den Sommerferien, Aug. 2015

Garten August1Garten August2Ernte hoch

 Bei der Ackereinrichtung am 24.04.2015

unserAckerklein6 SalatKartoffelLauch

Fotos: Dybowski 

zurück zur Übersicht Umweltschule

Jetzt wächst hier schon viel: Lauch, Mangold, Salat, Tomaten, allerdings auch Disteln... 09.06.2015

Unkraut jäten 09 06 15Unkraut 3

Foto: Herrmann 

 

Der erste Salat in der Mensa am 9.6.2015

Gemüse in der Mensa Gemüse in der Mensa 1

Foto: Herrmann 

 zurück zur Gemüseackerdemie

 zurück zur Übersicht Umweltschule

  

Nun kann man unser Gemüse kaufen: Der erste Beutel mit Mangold und Salat, 23.6.2015

IMG 20150623 155252

  zurück zur Gemüseackerdemie
 
p 04 15 gemueseackerdemie2
 
Landwirtschaft vor Ort
 
 
9.1.2017 Exkursion zum Biomilchhof Schate in Brechtorf, Exkursionswoche der Q1:
"Die Umstellung auf Biologische Landwirtschaft hat sich gelohnt, wir produzieren krisenfester und gesünder, davon profitieren die Verbaucher und wir als Bauern." - Nicht nur die Milchproduktion, sondern auch die Landschaftspflege, z.B. im Drömling, und damit der Erhalt der Artenvielfalt ist Teil des Berufs. Von den lokalen Besonderheiten der extensiven Milchviehhaltung bis zur globalen Perspektive für Weidehaltung und ihrem Beitrag zur Eindämmung der Wüsten haben wir viel Interessantes erfahren. Vielleicht gibt es ja bald eine Direktvermarktung und wir können auch die Milch probieren.  Danke, Bauer Schate, für den spannenden Vormittag.
Brechtorf17 2Brechtorf17 4
Brechtorf17 1Brechtorf17 3
Exkursion in der Projektwoche 2015 auf einen Bauerhof in Meinkot
2016 07 15 Exk. Meinkot Projektwoche2016 07 15 Exk. Meinkot Projektwoche 22016 07 15 Exk. Meinkot Projektwoche 3
 
Foto: Herrmann 
  zurück zur Gemüseackerdemie

Flurgalerie h1b erhält eine neue Ausstellung: Polaroid-Fotos des Kunst-LKs sind im Klinikum Wolfsburg zu sehen.

Polaroid 1 Polaroid 2 Polaroid 3

Polaroid 4 Polaroid 5

 

Neue Ausstellung im Klnikum:

IMG 20170504 151625 Kopie

 Eine neue Ausstellung in der Flurgalerie der Station H1B wurde Anfang Mai 2017 eröffent. Der Grundkurs Kunst, Jg. 12 von Frau Kaulfers stellt hier aus. Titel der Ausstellung:
 "Just what is it that makes todays's homes so divided?"

Für Patienten, Besucher und Mitarbeiter der Station gleichermaßen eine Abwechlsung im Klinikalltag. Nachdem eine Zeit lang Studenten die Galerie bestückten, sind nun wieder Kunstwerke von Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu sehen. Eine lohnenswerte Kooperation.

 

Kunst im Klinikum - "Bitte ein Wort"

Am 29.6.15 wurde auf der Station H1B im Klinikum Wolfsburg eine besondere Ausstellung offiziell eröffnet:

„Welche Worte sind wichtig ?“ fragte Frau Kaulfers im Dezember 2014 die Patienten und Mitarbeiter der Station H1b.

 

Die 37 so gesammelten Wortgaben wurden von den Schülerinnen und Schülern des Kunstkurses in Jg. 12 per Los gezogen und schließlich als Stoffarbeiten umgesetzt. Als Anregung für die textilen Objekte dient

en Werke der zeitgenössischen, britischen Künstlerin Tracey Emin. Nun kehrten die so gestalteten Begriff

e auf die Station H1b zurück und sind dort noch bis März 2016 zu sehen.

Eröffnung klein

 

Dieser besondere Dialog zwischen den Menschen auf der Sta

tion und den Schülerinnen und Schülern des Kunstkurses war für beide Seiten gleichermaßen spannend. Während die Schüler im Kunstkurs erleichtert auf die überwiegend positiv besetzten Begriffe reagierten, die von dieser Station - immerhin eine Station auch mit todkranken Patienten, kamen, so war man auf der Station ganz gespannt, wie die eigenen Wortgaben nun umgesetzt wurden. „Wir waren ganz aufgeregt, als die Kunstwerke bei uns ankamen“, bekannte Frau Raguso, die Stationsleiterin.

 

Die Rückmeldungen bei der Eröffnung am Montag waren äußerst positiv. „Die Arbeiten sind wirklich gut gelungen und sie bringen eine enorme Abwechslung in unseren Alltag“ betonte Frau Raguso, „wir sind sehr froh über diese Kooperation“. Dies ist schon die 3. Ausstellung, die Frau Kaulfers in Kooperation mit der Station H1b realisiert hat. Eine Fortsetzung ist geplant.

zurück zur Übersicht Umweltschule